• Verkehrsbetriebe

  • Motorsportversicherungen

  • Feuer-Differenzversicherung

  • .. wir arbeiten für Sie, immer und überall ...

Copyright 2018 - Custom text here

Vermögensschadenhaftpflicht

Die Vermögensschaden - Haftpflichtversicherung auch kurz D & O (Directors and Officers Liability) genannt sichert Entscheidungsträgern juristischer Personen umfassenden Schutz ihres Privatvermögens und ihrer Rechte. Versichert sind die gerichtliche und außergerichtliche Abwehr sowie die Befriedigung von Schadenersatzansprüchen.

Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung ist eine Berufshaftpflichtversicherung für alle Personen und Firmen, bei denen ein Berufsversehen echte Vermögensschäden - in der Regel nicht Personen- oder Sachschäden - zur Folge hat.[1] Dies betrifft hauptsächlich Tätige aus dem Dienstleistungssektor, die aus beruflichen Gründen fremde Vermögensinteressen wahrnehmen und beratend, begutachtend, prüfend, verwaltend, vollstreckend, beurkundend und/oder aufsichtsführend für andere tätig werden. Zielgruppen sind beispielsweise Architekten, Rechtsanwälte, Steuerberater, Notare und Ärzte.

Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung bietet Schutz gegen so genannte echte Vermögensschäden. Grundsätzlich sind Vermögensschäden zwar auch in Privathaftpflichtversicherungen mitversichert, meist aber mit einer deutlich niedrigeren Versicherungssumme als Personen- und Sachschäden, da es im Privatbereich kaum zu echten Vermögensschäden infolge von Vermögensbetreuungspflichten kommen kann. Dies liegt daran, dass im Privatbereich in der Regel nur die von § 823 Abs. 2 BGB erfassten Sach- oder Personenschäden vorkommen (unechter Vermögensschaden).

In der Versicherungsbranche ist deshalb der Einschluss von Vermögensschäden in der Privathaftpflicht seit langem umstritten. Anders hingegen im Falle der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung aus Berufsgründen. Hier treten echte Vermögensschäden häufig auf, die Haftung erfolgt aufgrund der Verletzung vertraglicher Sorgfaltspflichten. Das sind Schäden, die weder Personen- noch Sachschäden zugeordnet werden können, und sich auch nicht aus diesen herleiten.

Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung reguliert somit begründete Haftpflichtansprüche und wehrt unbegründete Haftpflichtansprüche ab. Die Abwehr von unberechtigten Ansprüchen im Haftpflichtbereich nennt man passive Rechtsschutzfunktion. Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung ist für Berufsgruppen mit vermögensbezogenen Sorgfaltspflichten (z.B. Rechtsanwälte, Sachverständige, Verwalter von Wohnungseigentumsgemeinschaften, Notare, Wirtschaftsprüfer) von erheblicher praktischer Bedeutung, denn auch schon ein behauptetes berufliches Versehen kann die berufliche Existenz des Betroffenen gefährden.
In der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung spricht man vom Verstoßprinzip. Das heißt: Vermögensschäden werden in der Regel nicht sofort sichtbar, sondern treten erst nach einiger Zeit zutage. Dem trägt die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung Rechnung. Versicherungsfall ist hier nicht das Schadenereignis (Eintritt des Vermögensschadens) oder die Anspruchserhebung (Geltendmachung des Schadens durch den Geschädigten), sondern der Verstoß (das berufliche Versehen), der spätere Haftpflichtansprüche nach sich ziehen kann.

Risiken

Wir versichern Ihre Risiken und entlasten Sie als Kunden von zeitraubenden Abwicklungs- und Verwaltungsarbeiten. Dabei halten wir ein besonderes Augenmerk auf die laufende Anpassung des Versicherungsschutzes an veränderte Risiko- und Marktverhältnisse.

Absicherung

Die Frage ist: Steht die bereits vorhandene Risikoabsicherung mit den ermittelten Wünschen, der aktuellen Situation und den Zielvorstellungen des Kunden in Einklang?

Beratung

Es kann bei einer seriösen Beratung nicht darum gehen, den Kunden unbedingt von den Vorteilen einer bestimmten Versicherung zu überzeugen. Wichtig ist immer die Betrachtung der gesamten Absicherungssituation..

f t g m

Unabhängigkeit

Als Versicherungsmakler sind wir unabhängig und von keiner Versicherungsgesellschaft beauftragt. Unsere Auftraggeber sind unsere Kunden, deren Interessen wir ausschließlich vertreten. Diese Unabhängigkeit von den Versicherungsgesellschaften zahlt sich für den Kunden aus, denn in vielen Sparten gibt es in den Versicherungsverträgen, mit vergleichbaren Leistungen beachtliche Beitragsdifferenzen. Darüber hinaus sind wir spezialisiert auf Motorsportversicherungen, Veranstaltungsversicherungen sowie auf Versicherungen für Verkehrsbetriebe.

Sachversicherung

Um Ihren Unternehmenszweck zu verfolgen, haben Sie erhebliche Finanzmittel in Ihren Betrieb investiert. Grund genug für eine passende Versicherungslösung zum Schutz vor Vermögensverlusten durch Sachschäden an Gebäuden, Betriebseinrichtung und Lagervorräten. Statistisch ist fast jeden Tag ein Betrieb mit einer Schadenssumme von mehr als 500.000 Euro betroffen. Die hohe Wertekonzentration in Produktionsanlagen oder Lagerbeständen begünstigt höhere Schadenssummen. Doch mit einer entsprechenden Sachversicherung lassen sich selbst hohe Schäden abdecken.

Verkehrsbetriebe

Seit Jahren betreuen wir versicherungsmäßig die Mitgliedsbetriebe des HÖV Haftpflichtverband öffentlicher Verkehrsbetriebe. (http://www.hoev.de/). Im Laufe der Jahre haben wir mit Versicherungsgesellschaften speziell für diese Mitgliedsbetriebe Rahmenverträge zu besonders günstigen Konditionen, bezogen auf den Deckungsumfang und die Kalkulation von Beiträgen, ausgearbeitet. Insbesondere für den Bereich von Vertrauens- und Vermögensschäden, Strafrechtsschutz, Anstellungsrechtsschutz, Privatrechtsschutz für Mitarbeiter von Mitgliedsunternehmen im HöV. Nutzen Sie diese Vorteile für Ihr Unternehmen.